.

.

Schluss mit der Nachtspeicherheizung

Die Wärmewellenheizung von HALLER Infrarot - sparsam, leistungsstark, schön

Nachtspeicherheizungen waren bisher das klassische Anwendungsbeispiel einer strombetriebenen Heizung. In den 1950er und 1960er Jahren kamen sie dem Interesse der Stromanbieter an einer gleichmäßigen Auslastung ihrer Kraftwerke entgegen und boten den Komfort einer Öl- oder Gasheizung zu einem subventionierten Strompreis. Angesichts steigender Stromkosten, wegfallender staatlicher Förderungen haben sie sich seit Jahren überlebt. Hinzukommt die ökologische Energiewende unserer Tage. Die Entwicklung moderner und umweltschonender Infrarot-Heizsysteme haben die Voraussetzungen für das Heizen mit Strom grundlegend verändert.

Eine evolutionäre Infrarot-Heizung von HALLER liefert gesunde Wellness-Wärme. Sie schont durch ihren hohen Wirkungsgrad, die minimalen Energieverluste und den geringen Stromverbrauch die Umwelt sowie die finanziellen Ressourcen ihrer Nutzer. Zusätzlich schützt Sie durch die Erwärmung der Raumoberflächen respektive der "Gebäudehülle" die Bausubstanz vor Feuchtigkeit. Nicht nur zu einer Nachtspeicherheizung, sondern auch zu allen anderen konventionellen Heizsystemen ist eine Infrarotheizung von HALLER heute eine der kostengünstigsten und ökologisch besten Alternativen.

Nachtspeicherheizungen "fressen" in besonders hohem Maße Energie. Sie wandeln zwar den Strom zu 100 % in Wärme um, aber durch das Speichern sind nur etwa 33 Prozent für das Heizen nutzbar. Die restlichen 60 Prozent schlagen allerdings als Kostenfaktor sowie als sinnlose und umweltbelastende Energieverschwendung zu Buche. Das geplante Verbot von Nachtspeicherheizungen ist zwar derzeit vom Tisch, aber dies macht den Einsatz nicht wirtschaftlicher. Der Ersatz durch eine Infrarotheizung von HALLER daher sinnvoll. Auch für alle Neubauten oder Gebäudesanierungen ist sie meist die optimale Lösung, mit der sich im Vergleich zur Nachtspeicherheizung und anderen konventionellen Heizsystemen durchaus zwischen 70 und 90 Prozent der bisherigen Heizkosten sparen lassen können.

Innovative HALLER Infrarot Technologie

Für energieeffizientes und ökologisches Heizen

Infrarotheizungen von HALLER wandeln 100 Prozent der eingespeisten Elektroenergie in Wärme um. Die Installation der Systeme erfolgt ohne Eingriff in die Bausubstanz, ist kostengünstig und denkbar einfach. Alle Heizelemente von HALLER Infrarot werden - vergleichbar dem Aufhängen von Bildern - an Wänden oder Decken angebracht. Für ihre Stromversorgung kann der Anschluss der früheren Nachtspeicherheizung verwendet werden. Der Betrieb der Infrarotheizung von HALLER erfolgt danach absolut wartungsfrei und ohne Zusatzkosten. Neben ihrer hohen Kosten- und Energie-Effizienz punkten die Heizsysteme von HALLER Infrarot auch durch ihre designerischen Qualitäten. Von HALLER Infrarot gibt es dafür ein eigenes Design-Programm mit individuell auswählbaren grafischen Motiven.

Nachtspeicherheizungen erwärmen als Konvektionsheizungen ebenso wie alle anderen konventionellen Heizsysteme die Raumluft. Durch undichte Fenster und Türen sowie das erforderliche Lüften entweicht viel Wärmeenergie zusammen mit der Luft. Eine Infrarotheizung von HALLER erwärmt den Raum dagegen mittels ihrer elektromagnetischen Strahlung. Deren Energie speichern Raumoberflächen und Gegenständen, die sie als gleichmäßige Wärmestrahlung wieder abgegeben. Die Raumluft wird indirekt und damit energieneutral erwärmt. Die Wärmeabsorption der Oberflächen schützt die Bausubstanz - feuchte Stellen oder Schimmelpilze können bei Verwendung einer Infrarotheizung von HALLER nicht entstehen. Langfristig trocknen die Wände durch das technologische Prinzip der Heizung aus.

In ökologischer Hinsicht erweisen sich die Heizsysteme von HALLER Infrarot als nahezu konkurrenzlos - sie arbeiten emissionsfrei und ohne Elektro-Smog. In Verbindung mit einer dezentralen Energieversorgung durch Photovoltaik oder Windkraft sind sie eine der sauberste, energieeffizienteste und umweltschonendste Heizlösungen überhaupt. Das oft generell kritisch betrachtete Thema "Heizen mit Strom" spielt bei der Nutzung einer Infrarotheizung von HALLER keine Rolle. Die HALLER Infrarot Systeme verbrauchen deutlich weniger Elektroenergie als Nachtspeicherheizungen oder andere strombetriebene Systeme. Auch den ökologischen Vergleich mit Öl- oder Gasheizungen müssen Infrarotheizung von HALLER nicht scheuen. Diese verbrennen wertvolle fossile Energien und verbrauchen zusätzlich Strom für den Heizkreislauf. 

Der Bedarf an elektrischer Energie einer Zentralheizung liegt immerhin meist bei 35 % der Energiemenge, die eine Haller Infrarotheizung für das Erwärmen des Raums benötigt.